09.08.2014 JU-Stadt Neumarkt möchte einen besonderen Wunsch ermöglichen


v.l.n.r.:Stefanie Meier, Andreas Zeitler, Marco Gmelch, Martin Willjung

„Wünsch Dir was!“ – Für Kinder und Jugendliche die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen
JU-Stadt Neumarkt möchte einen besonderen Wunsch ermöglichen

Einfach in die Berge zum Wandern fahren, zum Schwimmen an einem See, oder ein Fußballspiel im Stadion anschauen. All dies ist für junge Leute heute kein Problem mehr. Wenn die Gesundheit mitspielt! Und dies wissen manche von uns erst zu schätzen wenn es zu spät ist. „Ein Artikel aus der Zeitung über die „Bucket List“ und der Organisation „Make A Wish“ hat mich auf diese Idee gebracht.“, so Stadtrat und JU-Vorsitzender Marco Gmelch. Die „Bucket List“ kommt aus den USA  und ist eine Liste persönlicher Lebensträume die man vor dem Tod noch erleben möchte. So eine Liste wird meist erst nach einem lebensveränderten Ereignis wie einer schweren Krankheit auf Papier festgehalten. Die Organisation „Make A Wish“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Träume schwerkranker Kinder zu erfüllen. Oft sind die Träume und Wünsche der Kinder mit einem bestimmten Netzwerk und etwas gutem Willen realisierbar. „Wir werden keine Organisation aufbauen, aber einen realisierbaren Wunsch für ein vom Schicksal getroffenes Kind aus Neumarkt erfüllen, dass ist unser Ziel!“, so Stefanie Meier weiter.
Auch die Vorstandschaft der Jungen Union Neumarkt fanden diesen Vorschlag sehr gut und werden die Idee unterstützen. „Bei der Aktion „Wünsch Dir was!“ können wir zeigen, dass Politik auch vermitteln kann.“, so die JU-Vorstandsmitglieder Andreas Zeitler und Martin Willjung.
 
Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab? Ganz einfach.
Sie schreiben als Eltern, Großeltern, Verwandte, Bekannte eine kurze Bewerbung auf höchstens zwei DIN-A4 Seiten und senden diese entweder per Mail an info@ju-nm.de oder Senden die Unterlagen per Post an Marco Gmelch, Johann-Mois-Ring 8, 92318 Neumarkt.
Daten die enthalten sein müssen: Beschreibung des Wunsches oder der Aktion was ihr Kind erleben möchte. Kurze Erläuterung des Schicksalsschlages oder Krankheit. Name, Anschrift des Kindes und eine Telefonnummer für eine mögliche Kontaktaufnahme. Die Art und Weise oder Form ist nicht vorgegeben. Einsendeschluss ist der 30.09.2014
Danach werden die eingesendeten Unterlagen bewertet. Die Bekanntgabe findet bis Ende Oktober statt.