10.02.2015 Verjüngung der Wolfsteiner Vorstandschaft gelungen


von li nach re: Johann Kerner, stv. Vorsitzender, Günther Stummvoll, Schatzmeister, Siegfried Wohlmann, stv. Vorsitzender, Reinhard Brock, Stadtrat, Stefanie Meier, Vorsitzende, Daniel Gruber, Schriftführer, Robert Renker, Stadtverbandsvorsitzender

Quelle Bild: Neumarkter Tagblatt

Als erster der Neumarkter Ortsverbände hat Wolfstein am Montag, den 02.02.2015 die obligatorische Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen durchgeführt. Neben den Wolfsteiner Mitgliedern, darunter Arnold Graf, neuer Ehrenbürger der Stadt Neumarkt, konnte der bisherige Vorsitzende Siegfried Wohlmann auch Stadtrat Reinhard Brock sowie Stadtverbandsvorsitzenden und Stadtrat Robert Renker im Berghotel Sammüller begrüßen. Beide berichteten aus der aktuellen Arbeit der Stadtratsfraktion sowie der des Stadtverbandes.

Im Rahmen seines Rechenschaftsberichts gab Wohlmann einen kurzen Überblick über die zentralen Ereignisse der letzten Zeit. „Brandaktuell“ sei die Wieder-Installation eines Postkastens neben dem Schaukasten an der Ecke Wolfsteinstraße/Brunnenstraße. Das Unternehmen wurde maßgeblich von Stadtrat Reinhard Brock unterstützt und bedeutet für die Einwohner Wolfsteins eine große Erleichterung, nachdem man jahrelang gezwungen war, erhebliche Strecken zum nächstgelegenen Postkasten zurückzulegen. Das Jahr 2014 wurde eindeutig von der Kommunalwahl überstrahlt, im Rahmen derer die Neumarkter CSU um einiges besser abgeschnitten habe, als vielerorts vermutet. Vor allem die Stimmenzahl der drei Wolfsteiner Kandidaten, Johann Kerner, Sabine Tursch und Stefanie Meier, bezeichnete er als bemerkenswert, trotz der Tatsache, dass Wolfstein nach Arnold Graf keinen Vertreter im Stadtrat vorweisen könne. Nebenbei gewährte Wohlmann den Anwesenden einen Einblick in die Arbeit des AK „Schule/Bildung/Sport“, in dessen Rahmen nicht nur schulpolitische, sondern auch stadtrelevante Themen behandelt werden. So sei bereits an dieser Stelle auf den Besuch von Staatssekretär Eisenreich hingewiesen, der am 16. April 2015 auf Einladung von Albert Füracker nach Neumarkt kommen wird, um ein Fachgespräch mit den Leitern der Neumarkter Schulen zu führen.

Wohlmann betonte abschließend, dass man ein eingespieltes Team benötige, um die Arbeit im Ortsverband zu bewältigen und erfolgreich fortzuführen. Zur Umsetzung der zahlreichen Ideen würden ebenso viele Mitglieder benötigt und so sei es erfreulich, dass sich in den vergangenen Jahren viele Bürgerinnen und Bürger entschieden hätten, ihren Beitrag zur Entwicklung von Staat, Gesellschaft und Partei zu leisten. Allein in den letzten eineinhalb Jahren haben sich dem Ortsverband Wolfstein sechs neue Mitglieder angeschlossen.

Nach sechs Jahren an der Spitze des Wolfsteiner Ortsverbands sei es Wohlmann nunmehr ein Anliegen, die Arbeit in jüngere Hände zu geben. Stadtverbandsvorsitzender Robert Renker dankte ihm für seine langjährige Arbeit im Ortsverband und bat als Leiter des Wahlausschusses nach der Entlastung des Vorstandes zu den Neuwahlen, die zu einem eindeutigen Ergebnis führten.

Zur neuen Vorsitzenden des Ortsverbands Wolfstein wurde einstimmig die 25-jährige Stefanie Meier gewählt. Meier zeigte sich über die Tatsache, dass junge Menschen in der Neumarkter CSU nicht nur die Möglichkeit bekämen, sich zu beteiligen, sondern auch aktiv Verantwortung zu übernehmen, höchst erfreut. Unterstützt wird sie während der nächsten beiden Jahre von ihren Stellvertretern Johann Kerner, Gerlinde Wanke und Siegfried Wohlmann. Die Position des Schriftführers wird Daniel Gruber übernehmen, Günther Stummvoll erneut die des Kassiers. Als Beisitzer stellten sich Arnold Graf, Doris Richter, Manfred Lang, Johann Feßmeier, Margarete Gebhard-Pongratz sowie Sabine Tursch zur Verfügung.