25.02.2015 CSU will junge Familien unterstützen

Die CSU-Stadtratsfraktion will fördern, dass wieder mehr junge Familien in Neumarkt bauen können.

Um dies zu unterstützen, hat sie bezüglich des neu geplanten Baugebiets „Lährer Hang“ einen Antrag an die Stadtverwaltung zur Behandlung im Stadtrat gestellt.

Zum einen beantragt die CSU hier, das Baugebiet in das Familienförderprogramm der Stadt Neumarkt aufzunehmen. Gemäß diesem Programm erhalten Familien, die einen Bauplatz von der Stadt Neumarkt kaufen, einen Zuschuss je Kind in Höhe von 10.000,-- Euro.

Außerdem fordert die CSU in dem Antrag, die Kalkulation der Bauplatzpreise für das Baugebiet offen zu legen. Die Offenlegung soll in nichtöffentlicher Sitzung , z.B. des Bausenats, erfolgen. Bei der Findung der Verkaufspreise solle schließlich der Stadtrat bzw. Bausenat über die Höhe mitentscheiden.

„Wir wollen damit erreichen, dass im Stadtgebiet Neumarkt auch wieder günstige Baugrundstücke angeboten werden“, so Stadtrat und Mitinitiator des Antrags, Ferdinand Ernst.

Natürlich sei der CSU bewusst, dass der Einkaufspreis des Baugebietes nicht eins zu eins weitergegeben werden kann, da ja für Verkehrs-, Grün- und ggf. Spielplatzflächen oder auch Ausgleichsflächen Kosten sowie für die sonstige Erschließung des Baugebietes auch Planungskosten anfallen.

Die CSU-Fraktion wolle jedoch keine übermäßigen Aufschläge , die nicht notwendig sind, und beantrage daher die entsprechende Offenlegung. Ziel sei, dass in Neumarkt wieder einigermaßen erschwinglich gebaut werden könne.