22.03.2016 CSU Informationsveranstaltung zum Thema „Kinder haften für Ihre Eltern – Der Pflegefall und seine Folgen“ gut besucht

Ein sehr interessantes Thema hatten die CSU Ortsverbände Stadtmitte, Stadtnorden sowie Altenhof den Mitgliedern und interessierten Bürgern präsentiert.

In einem äußerst informativen und kurzweiligen Vortrag referierte Stadtrat und Rechtsanwalt Peter Ehrensberger zum Thema „Kinder haften für Ihre Eltern – Der Pflegefall und seine Folgen“ im gut besuchten Johanneszentrum.

Die Teilnehmer erfuhren, dass dieses Thema alle betreffen kann und keiner denkt in jungen Jahren gerne daran, welche Entscheidungen im Alter, bei Pflegebedürftigkeit zu treffen sind. Eine Beratung dahingehend von einem Profi ist deshalb unerlässlich und schon zu Lebzeiten anzuraten.

Voreilig wird beispielsweise eine Immobilie an Kinder übertragen, damit diese im eigenen Pflegefall nicht „zur Hürde wird“ bei der Beantragung von Sozialleistungen. Tritt dann tatsächlich der Pflegefall ein, können die Kosten oft sehr hoch sein. Hier können auch die privaten Existenzen bedroht sein, warnt Rechtsanwalt Peter Ehrensberger. Dieser wies die anwesenden Zuhörer auf die Recht und Pflichten hin und erläuterte auch rechtliche Möglichkeiten der Gestaltung in solchen Fällen. Tritt ein Pflegefall ein, haftet zunächst der betroffene Pflegebedürftige selbst für die entstehenden Kosten beispielsweise für das Pflegeheim. Reichen die eigenen Ersparnisse und Einkünfte nicht aus, so haften in erster Linie der Ehepartner und die Kinder.

Wenn es nur um ein paar Euro geht, sollte überlegt werden, diese Kosten auf die Angehörigen aufzuteilen und die Behörden aussen vor zu lassen, rät Peter Ehrensberger. Sollte der Pflegefall eintreten, müssen die Angehörigen ihre Vermögensverhältnisse offen legen, auch diejenigen, die nur mittelbar haften, wie etwa die Ehepartner der Kinder. Das sogenannte Schonvermögen wird dabei natürlich berücksichtigt, so dass hier vor allem gut verdienende zur Haftung gezogen werden.

Peter Ehrensberger rät, sich vor eventuellen Immobilienübertragungen oder Schenkungen eingehend beraten zu lassen, da sich sonst durch vorschnelle Entscheidungen oftmals eine hohe Belastung im Pflegefall ergeben kann.

Er hat den anwesenden Zuhörern vor allem geraten, ein Testament zu erstellen und sich bei den Experten beraten zu lassen.

Im Rahmen der monatlich stattfinden Stammtische der CSU Ortsverbände werden immer interessante Vortragsthemen behandelt zu denen auch die Öffentlichkeit herzlich eingeladen ist.