09.03.2017 Preisschafkopf des CSU Ortsverbandes Pelchenhofen

Mit Norbert Röttgen hatte Bundestagsabgeordneter Alois Karl einen prominenten Gast mitgebracht zum traditionellen Preisschafkopf des CSU Ortsverbandes Pelchenhofen. Der frühere Bundesumweltminister und aktuelle Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses gestand in seinem Grußwort, dass er als Westfale eher der Skatspieler sei, doch ausprobiert habe er das Schafkopfen auch schon. Von Alois Karl ließ er sich aber gern in die tieferen Geheimnisse des bayerischen Preiskarteln einweihen. An 24 Tischen lieferten sich die Teilnehmer im Feuerwehrhaus einen spannenden Kampf um die Punkte. Den ersten Preis, eine von Alois Karl gesponserte viertägige Berlinreise, gewann Herbert Lehmeier aus Dietkirchen. Den zweiten Preis, ein Akkubohrer-Set, holte sich ein Woffenbacher und Namensvetter des Pelchenhofener Ortsvorsitzenden Josef Götz und auf Platz drei landete Hans Steinmetz aus Höhenberg. Er konnte ein Reh mit nachhause nehmen, das der Jagdpächter gestiftet hatte.