04.08.2017 Richard Graf besuchte Stauf

Im Rahmen seiner Sommertour machte der CSU Oberbürgermeisterkandidat Richard Graf am Donnerstag mit seinem Wahlkampfmobil Station im Ortsteil Stauf. Der Einladung auf eine kühle Limonade und Gelegenheit zum Gespräch bei der Staufer Kirche waren viele Bürger gefolgt, und bereits nach kurzer Zeit war eine lebhafte Diskussionsrunde entstanden. Dabei wurde schnell deutlich, dass auch in Stauf an vielen Stellen durchaus noch großer Handlungsbedarf besteht. Hauptanliegen ist und bleibt beispielsweise die belastende Verkehrssituation der Ortsdurchfahrt, welche durch bisherige Maßnahmen kaum spürbar verbessert wurde, und auch bei der Grüngutsammelstelle am Weiher wurde, aufgrund von illegaler Müllentsorgung und regelwidriger Nutzung, einiges an Kritik vorgebracht. Als auch die Härte des Neumarkter Trinkwassers zur Sprache kam, nutzte Graf die Gelegenheit, um auf dieses und weitere Probleme in Neumarkt näher einzugehen.

Der CSU-Kandidat hörte sich, wie auch schon bei der kürzlich stattgefundenen Bürgerversammlung des Staufer CSU Ortsverbandes, die vorgebrachten Anliegen an, nahm sie auf und versprach, die Zeit vor der Wahl unter Anderem dafür zu nutzen, im Vorfeld bereits nach unkomlizierten und bürgernahen Lösungsansätzen zu suchen. Denn, so wird Richard Graf nicht müde zu betonen, gerade die kleineren Stadtteile bedürfen besonderer Aufmerksamkeit und Wertschätzung.

« Zurück