08.06.2018 Oliver Schlereth bleibt Vorsitzender der Mittelstands-Union des Landkreises Neumarkt

Die turnusgemäßen Neuwahlen der Mittelstands-Union (MU) des Kreisverbandes Neumarkt fand statt. Außerdem waren zahlreiche Redner aus Wirtschaft und Politik geladen. Die MU begrüßte zudem zwei neue Mitglieder in ihren Reihen.

Oliver Schlereth, alter und neuer Vorsitzender der Mittelstandsunion Kreisverband Neumarkt, Stellvertretender Stadtverbandsvorsitzender und Ortsvorsitzende von Neumarkt-Stadtnorden begrüßte die eingeladenen Gäste und Mitglieder zur Neuwahl. Nach der Neuwahl, die alle zwei Jahre stattfindet, bedankte er sich über das entgegengebrachte Vertrauen der Mitglieder.

In Ihren Ämtern als Stellvertreter wurden Peter Ehrensberger und Dr. Alexander Ströber in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Amt als Stellvertretender Vorsitzender ist Andreas Krause. Ein herzlicher Dank für die geleistete Arbeit ging an den bisherigen langjährigen Stellvertreter Günther Braun.

Landrat Willibald Gailler berichtete bei der Hauptversammlung über die Kliniken Parsberg und Neumarkt sowie über die Umbauten am Landratsamt Neumarkt und die Entwicklung des Landkreises.

Auch der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Nürnberg, Professor Dr. Elmar Forster, war zu einem Vortrag geladen. Er wägte die Vor- und Nachteile der neuen „Elektronischen Europäischen Dienstleistungskarte“ ab. Mit dieser Karte sollen Dienstleister ihre Qualifikation online grenzübergreifend nachweisen können. Alois Karl berichtete zu den Themen rund um den Mittelstand als Bundestagsabgeordneter aus Berlin.

Die Mittelstands-Union Kreis Neumarkt begrüßte bei der Hauptversammlung auch zwei neue Mitglieder: Stadtrat Richard Graf und Sachgebietsleiterin im Landratsamt Helga Huber, die als Listenkandidatin für die Landtagswahl am 14.10.2018 antritt.