24.10.2013: Bolzen im Altenhof wird weiterhin möglich sein

"Der Bolzplatz im Altenhof ist mittlerweile eine Institution. Vor 20 Jahren von emsigen Nachbarn des brachliegenden Baugrundstücks am Altenhofweg ins Leben gerufen, hat sich der Bolzplatz zum Magnet für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene gemausert", resümierte Werner Sperber bei einer Versammlung des CSU-Ortsverbandes Altenhof-Kohlenbrunnermühle.

Auch wenn nach Aussagen der örtlichen CSU leider schon heute feststehe, dass der Bolzplatz in nächster Zeit einer Wohnbebauung weichen muss, sind die CSU'ler trotzdem optimistisch: "Das Bolzen im Altenhof wird weiterhin möglich sein!" So will man sich laut Georg Kerl in einem ersten Schritt ein Bild von der aktuellen Situation machen und im Zuge einer Ortsbegehung den Bolzplatz und mögliche alternative Standorte besichtigen.

Hierbei und auch bei einer möglichen Planung eines neuen Bolzplatzes erhofft sich die örtliche CSU Mithilfe von den Bürgerinnen und Bürgern. Deshalb appeliert Birgit Gärtner an alle fussballbegeisterten oder einfach nur interessierten Altenhofer: "Kommen Sie zu unserer Ortsbegehung Anfang November oder lassen Sie uns vorab ihre Anregungen unter stadtverband@csu-neumarkt.de zukommen."

Weitere Bilder


Bolzplatz und auch das Volleyballfeld am Altenhof müssen einer Wohnbebauung weichen.