JU und CSU Neumarkt unterstützen Ukraine in Form einer Sammelaktion

Als Jonas Jezussek, stellvertretender Vorsitzender der CSU Stauf, zusammen mit dem CSU-Fraktionsvorsitzenden der Stadt Neumarkt Marco Gmelch und dem JU-Vorsitzenden aus Neumarkt Alexander Bögerl die Friedensdemonstration am Aschermittwoch plante, kam schnell Unzufriedenheit auf. „Sicher ist die Demo eine richtige und wichtige Aktion, aber wenn man ehrlich ist, ist durch große Kundgebungen im Südwesten der Oberpfalz niemandem in der Ukraine unmittelbar geholfen. Daher waren wir uns alle einig, dass wir es nicht bei einer Protestaktion belassen können“, so der JUler Jezussek.

Darum fasste man gemeinsam den Entschluss, weiter aktiv zu werden und Sachspenden für die ukrainische Zivilgesellschaft zu sammeln. Aus diesem Grund trat man u.a. mit Tetiana Aristarkhova in Kontakt. Die Ukrainerin, die seit 2017 in Neumarkt lebt, hatte bereits am vergangenen Sonntag im Rahmen eines Friedensgebets von der dramatischen Situation in der Ostukraine berichtet, von der auch ihre Familie direkt betroffen ist. Über die Ukrainische Griechisch-Katholische Pfarrei München werden die Spenden aus Neumarkt in die Ukraine vermittelt. „Diese Hilfsorganisation hat über Frau Aristarkhova eine direkte Verbindung nach Neumarkt. So kann man sicher sein, dass die Spenden zu 100% bei den betroffenen Personen ankommen“, so CSU-Stadtverbandsvorsitzender Marco Gmelch.  

Neben medizinischer Grundausstattung (Verbandmittel, nicht verschreibungspflichtige Medikamente, Desinfektionsmittel etc.) können auch haltbare Nahrungsmittel (z.B. Konserven, Nudeln, Reis, Zucker etc.) gespendet werden. Darüber hinaus werden Isomatten, Schlafsäcke, Bettwäsche und Hygieneartikel entgegengenommen.

Die Spenden können am Samstag, den 05.03.22 von 10:00 - 15:00 Uhr auf dem ehemaligen Stettner-Gelände (Kanalweg, 92318 Neumarkt) abgegeben werden. Eine genaue Ausschilderung für alle Verkehrsteilnehmer wird am Samstag den Ort der Abgabestelle rund um den Neuen Markt / Landratsamt kennzeichnen. Es wird gebeten, auf robustes Verpackungsmaterial und die Beschriftung mit dem jeweiligen Inhalt zu achten. „Diese Aktion soll ein weiteres Zeichen für die Solidarität aus Neumarkt für die Ukraine sein“, so JU-Vorsitzender Alexander Bögerl.

Wir für Neumarkt.

CSU Stadtverband Neumarkt
Hallertorstraße 16
92318 Neumarkt

Tel. 09181 22549
Fax 09181 1575
stadtverband@csu-neumarkt.de