Die CSU-Stadtratsfraktion hat beantragt, für die Neumarkter Bürgerinnen und Bürger zusätzliche Grüngut-Sammelplätze zu schaffen

Die CSU-Stadtratsfraktion hat beantragt, für die Neumarkter Bürgerinnen und Bürger zusätzliche Grüngut-Sammelplätze zu schaffen. Die regelmäßige Überfüllung der bisherigen Standorte zeigt, dass hier nicht genügend Kapazitäten vorhanden sind. Außerdem sind große Teile des Stadtgebiets mit den bisherigen Standorten nicht abgedeckt, so dass teilweise weite Anfahrtswege zur Entsorgung von Gartenlauf und Rasenschnitt notwendig sind.

Aktuell betreibt die Stadt Sammelstellen

-beim ASV Neumarkt

-in Stauf (Sportplatz/Feuerwehrhaus)

-in Pelchenhofen

-in der Hasenheide (eingeschränkt)

Außerdem betreibt natürlich der Landkreis mit der Sammelstelle bei der Deponie Blomenhof die größte Annahmestelle für Grüngut. Grundsätzlich ist ja der Landkreis für die Abfallentsorgung zuständig. Daher unterstützt der Landkreis in jeder Kommune im Landkreis eine Sammelstelle – in der Regel am gemeindlichen Wertstoffhof. In der Stadt Neumarkt betreibt er die Sammelstelle selbst und stellt die Stadt damit auf die gleiche Ebene mit den anderen Kommunen. Der Umbau des „Blomenhofs“ durch den Landkreis ist angestoßen und wird heuer umgesetzt, um bessere Anlieferungsmöglichkeiten zu gewährleisten.

Flexibilität im Beruf und die damit oft verbundene Notwendigkeit der Gartenarbeit am Wochenende erfordern breitere zeitliche Anlieferungsmöglichkeiten.

Daher haben wir beantragt, zusätzliche Anlieferungsstellen durch die Stadt zu errichten. Natürlich ist uns bewusst, dass dies zu Mehrkosten für die Stadt im Bereich Bauhof oder durch Beauftragung von Fremdunternehmen, führt. Es kann aber nicht sein, dass die Neumarkter dem Problem begegnen, in dem sie Grüngut zu Sammelstellen nach Pilsach, Berngau oder Sengenthal fahren. Schliesslich ist die Stadt auch Dienstleister für ihre Bürger!

Wir haben Oberbürgermeister und Stadtverwaltung daher aufgefordert entsprechende Standortvorschläge zu erarbeiten und könnten uns selbst dabei Standort im Bereich Volksfestplatz/Flugfeld (Woffenbach und Holzheim), Sportplatz Wolfstein (Stadtosten) und Pölling vorstellen. Uns ist bewusst, dass es Standorte mit gewissem (Fuß- oder KFZ-) Verkehrsaufkommen sein sollten, damit die Standorte unter einer gewissen „Beobachtung“ liegen um Falscheinwurf vorzubeugen. Wir sind gespannt auf die Standortvorschläge, da natürlich nur die Stadtverwaltung selbst weiß, welche Grundstücke der Stadt gehören und wo dies daher möglich ist. Ziel jedenfalls ist, so mehr Flexibilität für die Bewohner der Stadt Neumarkt zu erreichen.

Wir für Neumarkt.

CSU Stadtverband Neumarkt
Hallertorstraße 16
92318 Neumarkt

Tel. 09181 22549
Fax 09181 1575
stadtverband@csu-neumarkt.de