Veranstaltung der CSU Woffenbach: Europawahl und Brexit

Im Vorfeld der anstehenden Europawahlen standen bei dieser Abendveranstaltung des CSU
Ortsverbandes Woffenbach aktuelle Fragen zu Europa auf der Tagesordnung. Mit Albert
Deß MdEP, der nach vielen erfolgreichen Jahren aus dem Europäischen Parlament
ausscheidet, stand einer der profiliertesten Europapolitikern der CSU für das Gespräch mit
den Teilnehmern zur Verfügung.

Am Donnerstag 16. Mai versammelten sich Im Gasthaus Hiereth, Woffenbach eine Reihe von
Menschen, denen die aktuellen Themen rund um “Europa” wichtig waren. Der CSU Ortsverband
Woffenbach hat diese Veranstaltung bewusst als “CSU im Dialog” gestaltet und somit die
Beteiligung der Interessierten in den Mittelpunkt gestellt.

Nach den einführenden Worten von Gerald Bast und Bill Holler vom Ortsvorstand hat Albert Deß in
eindrücklichen Worten über die Erfolge Europas und insbesondere dessen positiven AuswIrkungen
für uns in Deutschland gesprochen. Dass wir inzwischen die längste Friedensperiode in Europa
haben und mit unseren französischen Nachbarn sowie den früheren Ostblockstaaten
partnerschaftlich leben und wirtschaften können, sind historisch einmalige Errungenschaften dieser
Europäischen Union.

Er schilderte besonders die Vorteile, die wir aus unserem Engagement für Europa haben und
räumte mit dem Märchen auf, dass wir nur größter Nettozahler seien. Vielmehr sind wir auch die
größten Nutznießer dieses Europas, so dass unsere Wirtschaft und unsere Arbeitsplätze von
diesem Europa profitieren.

Die Fragen rund um den anstehenden Brexit konnten nicht alle geklärt werden, weil dieser Prozess
immer noch im Gang ist und keiner wirklich abschätzen kann, ob die englische Regierung diesen
Austrittsprozess schließlich doch noch stoppen wird. Aber es wurde sehr deutlich vor den
absehbar schlimmen Folgen gewarnt, wenn dann mitten durch die Insel Irland wieder eine Grenze
zwischen Nordirland und der Republik Irland entstehen sollte.

Viele der Teilnehmer konnten sich noch an die jahrzehntelangen Kämpfe erinnern als die IRA
(Irisch-Republikanische Armee) als eine der ältesten Terrorgruppen der westlichen Welt die
Loslösung Nordirlands von Großbritannien erzwingen wollte. Seit 2005 schweigen zwar die Waffen
aber dieser Konflikt kann jederzeit wieder aufflammen.

Schließlich wurde auch auf die Bedeutung Europas als wichtiger Handelspartner mit anderen
Industrienationen wie den USA und China hingewiesen. Für diese zukünftigen Entwicklungen wird
ein geeintes und gestärktes Europa mit mit seinem großen Binnenmarkt gebraucht, immerhin ist
Europa mit 508 Mio Einwohnern der drittgrößte Binnenmarkt nach China und Indien.

In seinem Appell für die Europawahl betonte Albert Deß, dass man bei der CSU die Gewissheit
hat, dass mit unserer Stimme Bayern nach Europa geschickt werden, die auch zukünftig dafür
sorgen werden, dass Bayern in Europa würdig und angemessen vertreten ist.

Wir für Neumarkt.

CSU Stadtverband Neumarkt
Hallertorstraße 16
92318 Neumarkt

Tel. 09181 22549
Fax 09181 1575
stadtverband@csu-neumarkt.de